Für die Welt war sie nur ein Hund...
... mehr erfahren
Für die Welt war sie nur ein Hund...
... mehr erfahren
Für die Welt war sie nur ein Hund...
... mehr erfahren
Für die Welt war sie nur ein Hund...
... mehr erfahren

social media fb social media inst social media inst

Aktuell

...für Barbara war sie die Welt - ein Nachruf auf Chapina

Pionier-Reise Patagonien

Vom Straßenköter zum Abenteuer-Hund zur waschechten Münchnerin – ein aufregendes Hundeleben ging zu Ende.

Wohin gehen unsere geliebten Vierbeiner, wenn sie für immer von uns gehen?
Es kann nicht sehr weit sein, denn in unseren Herzen bleiben sie für immer. 

An einer Straßenecke in Guatemala entdeckte Barbara ein kleines Häufchen Hund, die Ohren größer als der Rest, der Schweif dünn wie ein Wollfaden. Zwei Dollar bezahlte sie für das kleine, magere Hundebaby. 17 Jahre sind seither vergangen. Ein ganzes, aufregendes Hundeleben. Gestern ist Chapina für immer eingeschlafen.

zu Gast bei Hilleberg the Tentmaker

Pionier-Reise Patagonien

Letzten Herbst waren wir in Seatle zu Gast bei Hilleberg Tent Talk. Im Gespräch mit Petra Hilleberg unterhalten wir uns darüber, warum es für uns so wichtig ist, gute, verlässliche Ausrüstung zu haben und wie es so ist, das Leben in Hilleberg-Zelten. 

Das Gespräch gibt es jetzt auf Youtube:  

Hilleberg

 

Warum macht man das? - eine Story

Pionier-Reise Patagonien

"Meine Geschichte beginnt im Herbst 2006. Damals habe ich ganz spontan entschieden mein Leben zu verändern..."

Letzten Herbst war ein kleines Kamerateam zu Gast bei Sonja in Wien. 7 Jahre lang durch Nordamerika reiten! Warum macht man das? wollte der

junge Regisseur wissen. Einen Tag lang wurde gefilmt, wurden Fragen gestellt und Geschichten erzählt. Das Ergebnis gibt es jetzt auf Youtube:  

story

 

Sonja zu Gast im Radiokolleg auf Ö1

Pionier-Reise Patagonien

Radiokolleg – Abenteurer, Grenzgänger und Kulturnomaden

Über die Sehnsucht nach dem intensiven Leben

Was treibt Menschen wie den blinden Bergsteiger Andy Holzer an, als blinder Mensch alle Seven Summits zu besteigen, oder den Steirer Bruno Baumann, die trockenste Wüste der Erde zu Fuß zu durchqueren, oder die Reiterin Sonja Endlweber, den amerikanischen Kontinent auf dem Rücken eines Pferdes zu durchqueren, ungeheure Anstrengungen zu bewältigen, sich auf unsicheres Terrain vorzuwagen, sich extremen Umweltbedingungen auszusetzen und unter Umständen sogar ihr Leben dabei zu riskieren?

Allen gemeinsam ist die Neugier und die Sehnsucht nach einem intensiven Leben. Im Radiokolleg hat Johannes Kaup unterschiedliche Abenteurer und Grenzgängerinnen besucht und portraitiert ihre unterschiedlichen Geschichten und persönlichen Motive. Ich fühle mich geehrt dabei zu sein! 

 

 

13. Juni - Lifestream auf Sofareisen

Pionier-Reise Patagonien

Am Samstag, 13. Juni um 20 h zeigen wir den 2. Teil unseres Vortrages als Life-Stream auf https://www.sofareisen.org/. Alle Spenden dieses Vortrags kommen dem Projekt "Lebensmittel-Soforthilfe für Kinder mit Down-Syndrom in Bolivien" zu Gute. Aufgrund von Corona befinden sich die seit vielen Jahren existierenden Heime und Hilfseinrichtungen in einer Lockdown-Schließung und können keiner Kinder mehr aufnehmen. Die Kinder auf den Straßen und Kanälen von Santa Cruz de la Sierra sind nun auf sich alleine gestellt. Günter war vor 20 Jahren in Bolivien dabei, als Axel und Peter und viele engagierte Menschen dieses Projekt ins Leben gerufen haben. Seither konnten über 18.000 Kinder vor der Straße geholt werden und ihnen eine neue Lebensperspektive gegen werden. Jetzt ist akute Soforthilfe gefragt, um die Kinder mit Nahrungs- und Hygienemittel zu versorgen. 

Es soll nicht sein...

Pionier-Reise Patagonien

Leider können unsere Trekking-Reisen nach Kanada im Sommer 2020 nicht stattfinden. Es ist uns wichtig, unseren Gästen auf unseren Reisen ein ganz besonderes Erlebnis zu bieten, dazu gehört auch die Vorfreude und gemeinsame Vorbereitung auf die Reise. Beides war in dieser speziellen Zeit nicht wirklich gegeben. Und nun scheint es, dass Backcountry-Camping im Jasper Nationalpark in diesem Jahr wahrscheinlich gar nicht möglich sein wird. Bevor wir zu viele Kompromisse eingehen müssen, haben wir beide Reisen auf den Sommer 2021 verschoben und hoffen, dass wir uns dann wieder mit Elan und Vorfreude in die Vorbereitung der Reisen stürzen können. 

Bereits für Januar & Februar 2021 sind zwei Pferde Trekking-Reisen nach Patagonien geplant. Wir hoffen sehr, dass man bis dahin wieder nach Argentinien reisen kann. 

Außergewöhnliche Zeiten

Pionier-Reise Patagonien

Noch nie waren wir so lange gemeinsam zuhause, wie jetzt gerade! Seit sieben Wochen sind wir gemeinsam in Deutschland. Wir hatten das Glück gerade noch rechtzeitig Mitte März aus Argentinien zurückzukommen. Es war der vorletzte planmäßige Flug, ein Glückstreffer, denn wir hatten den Flug bereits 6 Monate früher gebucht. Seither nutzen wir die Zeit der Ausgangsbeschränkungen für Projekte am Schreibtisch. Sonja realisiert nun endlich ein Buchprojekt, das sie schon lange im Herzen mit sich herumträgt: es sind die Geschichten unseres Abenteuerhundes. Denn Leni, unsere kleine Terrierhündin, hat wirklich was zu erzählen. Günters spielt mit der Idee eines neuen Vortrages, eine Art Querschnitt durch sein Abenteuerleben. Vielleicht gibt es im Winter 2021/22 ja was Neues von ihm zu sehen.

Wir hoffen immer noch, im Sommer unsere Reisen in Kanada durchführen zu können. Ob das möglich sein wird, steht noch in den Sternen.

Zum Glück sind unsere Pferde gut versorgt. Sie sind auf einer großen Ranch in den Okanogan Highlands in Washington, fressen sich rund und fett und genießen das Leben.

Pionier-Reise Patagonien

Pionier-Reise Patagonien

Im Januar 2020 startete unsere erste Trekking-Reise nach Patagonien. Fünf abenteuerlustige Gäste haben Günter und mich auf dieser Pionierreise begleitet. Auch wir wussten nicht genau, was uns erwarten würde.

Tatsächlich war es eine Reise voller Überraschungen, die uns jeden Tag zum Staunen brachte: über die wilde, wunderschöne Landschaft, mit ihren Zauberwäldern, Bambushainen und uralten Baumriesen, über die unglaubliche Trittsicherheit der Pferde, über Attilas einfallsreiche Lagerfeuer-Küche, über wunderschöne Lagerplätze, vor allem aber über die Nähe zu den Gauchos und zu den Pobladores, den einfachen Siedlern, die auch heute noch so abgelegen leben, dass ihre Estancias nur mit dem Pferd erreichbar sind.

KONTAKT

Günter Wamser und Sonja Endlweber

Obere Müssing 8
Deutschland
97896 Rauenberg

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: +49 9377 1588
Fax: +49 9377 929 300

 

Barbara Kohmanns
Büro Abenteuerreiter

Konradinstr. 10
81543 München
Deutschland

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: +49 89 4805 8279
Fax: +49 89 6146 9556

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.