Tagebuch Kanada

Tagebuch Kanada 14. Dezember 2010

Wir haben einen Platz für den Winter gefunden. Und zwar nicht nur für unsere Pferde, die ja bereits seit Mitte Oktober auf einer schönen, großen Weide nördlich in Dome Creek, B.C., ihre Winterpause genießen, sondern nun auch für uns. Bei Danny und Lorraine, im nördlichen British Columbia haben wir einen idealen Platz gefunden. In einer kleinen, rustikalen Blockhütte kilometerweit von der nächsten Strasse entfernt, verbringen wir unseren ersten kanadischen Winter, in dem wir uns einem ganz neuen Projekt widmen werden: wir wollen erste Erfahrung mit Schlittenhunden sammeln. Einen Eindruck vom kanadischen Winter haben wir bereits bekommen, in den vergangenen Tagen sank die Temperatur auf -34 Grad Celsius. Lautlos, friedlich und eiskalt erscheint da die Winterlandschaft im Licht des Vollmonds. Bei dieser Kälte verkriechen sich sogar die 30 Alaskan Huskys und Malamuts in ihre Hundehütten. Sie werden unsere Gefährten in diesem Winter sein, während Dino, Rusty, Lightfoot und Azabache einige Monate Pause haben.

Weiterlesen: Tagebuch Kanada 14. Dezember 2010

 

Tagebuch Kanada 19. Oktober 2010

Vor wenigen Tagen haben wir unseren Ritt durch die Rocky Mountains für diesen Sommer beendet. Höchste Zeit,  hier ein wenig davon zu berichten:
Am 9 Juli starteten wir in Twin Butte, einem kleinen Dörfchen wenige Kilometer nördlich der US-amerikanischen Grenze. Dort lebt Frances - Fotografin, Schriftstellerin und Reiterin. Auf ihrer kleinen Ranch verbrachten wir die erste Nacht in Kanada. Frances kennt die Berge im Süden British Columbias wie ihrer Westentasche. Sie gehört zu jener Generation, die noch zu Pferd zur Schule geritten ist. Frances hatte uns eine Skizze gezeihnet, dieser folgten wir den ersten Tag lang, vorbei an einer verfallenen Blockhütte - Frances Elternhaus - und einige Kilometer flußaufwärts - vorbei an ihrer Schule.

Weiterlesen: Tagebuch Kanada 19. Oktober 2010

 

Tagebuch Kanada 23. Mai 2010

Zum Aufwärmen und als kleines Konditionstraining beschlossen wir diesmal nicht mit dem Zug nach Deutschland zu fahren, sondern mit dem Fahrrad. Begleitet wurden wir von Günters Schwester Inge, Barbara und Mart. Und natürlich Leni! 90 Kilometer täglich zu laufen wäre auch für unser Engeriebündel zu viel, daher bekam sie einen großen gepolsterten Korb. Und weil's so kalt war, eine weiche Fleecedecke zum Einwickeln.

Weiterlesen: Tagebuch Kanada 23. Mai 2010

 

Seite 2 von 2

Bücher

2017_abenteuerrteiter_dvd_cover_klein.jpg

Jetzt neu

Doppel DVD

"Feuerland bis Alaska"


Jetzt könnt ihr unseren Vortrag gemütlich zuhause auf dem Sofa sehen: Die besten Bilder und Geschichten der 20-jährigen Reise, kommentiert von Günter und Sonja.

Laufzeit 2:40 h

zum Shop

Bücher

2017_abenteuerrteiter_dvd_cover_klein.jpg

Jetzt neu

Doppel DVD

"Feuerland bis Alaska"


Jetzt könnt ihr unseren Vortrag gemütlich zuhause auf dem Sofa sehen: Die besten Bilder und Geschichten der 20-jährigen Reise, kommentiert von Günter und Sonja.

Laufzeit 2:40 h

zum Shop