"Man muss nicht alles bis ins letzte Detail planen",..

Flusswege ... das ist Günter Philosophie. Aber ist diese Grobplanung nicht doch etwas dürftig: mit einem Leuchtstift auf der Übersichtskarte. Eine rosa Linie von der Donau bis zur Ostsee. Geht das überhaupt? Kann man 1.800 km auf Flusswegen mit einem Segelboot unterwegs sein? Schafft es unser 25 PS Motor gegen die Strömung der Donau anzukämpfen?

Die Skeptiker - und das waren viele - sagten nein. Nur zwei Menschen haben wir getroffen, die gesagt haben, es geht. Aber die beiden wissen, wovon sie reden, denn sie haben es selbst gemacht. Claudia und Jürgen sind zu ihrer jahrelangen Reise mit dem Segelschiff ebenfalls in Aschach gestartet, und haben übrigens viele interessante Geschichten mitgebracht: www.fortgeblasen.at

 

Für uns hat sich wieder bestätigt, was wir schon in all den Jahren gelernt haben: man muss auf die Menschen hören, die etwas bereits getan haben und nicht mit denen reden, die es auch noch nicht gemacht haben.