Tagebuch Kanada

Tagebuch Kanada 13. Oktober 2012

Wir sind unserem Ziel Alaska wieder ein Stückchen näher gekommen. In diesem Sommer hat uns unsere Reise durch die Wildnis des Yukon geführt, bis in die Goldgräberstadt Dawson City nahe der Grenze zu Alaska. 
Von Anfang an war klar, dass diese Etappe eine große Herausforderung würde, selbst für Günter. Bei unserem Start waren wir keineswegs sicher, ob wir unser Ziel rund 1.500 km nördlich überhaupt erreichen können. Als wir unsere Route durch den Yukon planten, waren Günter und ich einig: wir wollen nicht wieder so viele Flüsse durchschwimmen, wie im letzten Jahr.

Weiterlesen: Tagebuch Kanada 13. Oktober 2012

 

Tagebuch Kanada 30. September 2012

Ende September steht im Yukon der Winter vor der Tür. Die Bäume sind kahl, die Temperatur sinkt nachts bereits weit unter dem Gefrierpunkt, die Tage – im Sommer 19 Stunden lang - werden spürbar kürzer und der erste Schnee bedeckt die Landschaft. Höchste Zeit, wieder in die Zivilisation zurück zu kehren.

 

 

 

 

Weiterlesen: Tagebuch Kanada 30. September 2012

 

Tagebuch Kanada 10. Juli 2012

Nach drei Wochen kommen wir an einer einfachen Landepiste in den Bergen vorbei. Dort stehen, mutterseelenallein, zwei blaue Fässer. Unser Proviantpaket – das erste von vieren. Sechs Monate lang hatten wir unseren Ritt durch den Yukon vorbereitet, die Pferde trainiert, Proviant verpackt und die Logistik organisiert. Unsere Reise nahm immer mehr Expeditionscharakter an. Aber kein Flug sollte extra für uns durchgeführt werden. Wie schon im letzten Jahr waren es die Jagdausstatter die ihre Jagdreviere entlang unseres Weges haben, die uns bei Logistik und Planung unterstützten.

Weiterlesen: Tagebuch Kanada 10. Juli 2012

   

Tagebuch Kanada 15. Juni 2012

Juni im Yukon. Endlich ist auch das Eis auf den großen Seen geschmolzen. Die Schneedecke in den Bergen wird täglich dünner, die Flüsse führen Hochwasser, auf den Wiesen wächst frisches, saftiges Gras. Endlich können wir wieder unterwegs sein. Vier Tage lang folgen wir der Nahanni Range Road, einer staubigen Minenstraße, in die Berge. Immer wieder fahren Minen-LKWs vorbei, ein Fahrer hält an und reicht uns Sandwichs und Kuchen. „Seit zwei Tagen reden sie in der Mine von nichts anderem als von den zwei Abenteurern, die nach Dawson City reiten!“, ruft er uns zu.

Weiterlesen: Tagebuch Kanada 15. Juni 2012

 

Tagebuch Kanada 14. Juni 2012

Bevor wir für die nächsten Monate in die Wildnis Kanadas entschwinden, wollen wir uns noch einmal melden: Vor uns liegt die Wildnis des Yukons, die nördlichste Provinz Kanadas. Nur 35.000 Menschen leben hier in einem Gebiet doppelt so groß wie Deutschland. In diesem Jahr hat der Frühling im Yukon auf sich warten lassen. Anfang Juni waren die großen Seen noch gefroren, jede Nacht sank die Temperatur unter Null und der Schnee lag dick und schwer in den Bergen. Die Sonne scheint nun fast rund um die Uhr, und die Moskitos sind auch bereits erwacht. Voll Ungeduld warteten wir auf das erste Gras - Futter für die Pferde. Nun endlich können wir aufbrechen. Einen kleinen Testritt am historischen Dawson Overland Trail haben wir bereits unternommen - die Pferde sind fitt und freuen sich über die Abwechslung.

Weiterlesen: Tagebuch Kanada 14. Juni 2012

   

Seite 1 von 3