Tagebuch Kanada 14. Dezember 2010

Wir haben einen Platz für den Winter gefunden. Und zwar nicht nur für unsere Pferde, die ja bereits seit Mitte Oktober auf einer schönen, großen Weide nördlich in Dome Creek, B.C., ihre Winterpause genießen, sondern nun auch für uns. Bei Danny und Lorraine, im nördlichen British Columbia haben wir einen idealen Platz gefunden. In einer kleinen, rustikalen Blockhütte kilometerweit von der nächsten Strasse entfernt, verbringen wir unseren ersten kanadischen Winter, in dem wir uns einem ganz neuen Projekt widmen werden: wir wollen erste Erfahrung mit Schlittenhunden sammeln. Einen Eindruck vom kanadischen Winter haben wir bereits bekommen, in den vergangenen Tagen sank die Temperatur auf -34 Grad Celsius. Lautlos, friedlich und eiskalt erscheint da die Winterlandschaft im Licht des Vollmonds. Bei dieser Kälte verkriechen sich sogar die 30 Alaskan Huskys und Malamuts in ihre Hundehütten. Sie werden unsere Gefährten in diesem Winter sein, während Dino, Rusty, Lightfoot und Azabache einige Monate Pause haben.